Heike Pohl
Vom LandGlück

Vom LandGlück

Glück wird mehr, wenn man es teilt

Vor knapp 10 Jahren hab ich mir überlegt, mein Glück, auf dem Land zu leben, im Netz mit möglichst vielen Leserinnen und Lesern zu teilen und darüber zu schreiben. So wurde das LandGlück geboren, das sich meiner norddeutschen Wahlheimat, ihrer Landschaft und Natur, meinem Garten, Tieren und Blumen und der Freude mit alledem widmet.

Die Ente ist schuld

So richtig in Schwung kam das Blog, als im Schuppen hinter dem Haus ein frischgeschlüpftes Entenküken darum bettelte, adoptiert zu werden. Pelle, ihre Kindertage in der blauen Tonne in meinem Schlafzimmer, ihre ersten Schwimmversuche und ihr unermüdliches Geschnatter haben viele Freunde gewonnen und mit dem Blog wuchs auch das Publikum auf meinem gleichnamigen Facebook-Account. Dort lesen inzwischen rund 5000 Menschen mit und teilen meine Begeisterung für Natur und Tiere, für die norddeutsche Landschaft und die eine oder andere Anekdote vom Land.

Alles zu seiner Zeit

Weil ich den Sommer über meine Freizeit in meinem großen Garten verbringe, ist es auf dem Blog phasenweise auch mal eher ruhiger. Meine Beiträge folgen dort und auch auf Facebook und Instagram dem Lauf der Jahreszeiten. Und naturgemäß geht es bei uns in Wintermonaten beschaulicher zu, sodass ich dann mehr Zeit und Muße habe, zu berichten.

Geschenktes Glück

Vielleicht darf ich Sie oder Dich ja auch dort begrüßen? Das wäre schön.